Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 200 mal aufgerufen
 KS 38
Adam Offline

Zeichner ; Abteilung: Kreatives


Beiträge: 42

01.11.2010 18:25
Sarrazindebattendebatte Zitat · Antworten

Sarrazin .... los gehts!

1. Contra (gegen "Sarrazin: Rechtsradikal und subjektiv" und "unsachliche Inhalte im Buch" -> gegen Mainstreammeinung)
Sarazzin hat lediglich seine Meinung geäußert, und dies darf nicht als Rechtfertigung für eine Entlassung aus seiner Position in der Bundesbank dienen. Es ist ein weiteres Anzeichen der meinungsfreiheitlich eingeschränkten Politik einer neuen weichgespülten Regierung unter Biedermeier-Bundespräsident Wullf, dass sie einen Beamten hohen Grades, der seine Meinung gegen den konservativen Strom äußert, diskreditiert. Hinzukommt, dass auch die eigene Partei, die SPD, nicht zu ihm hielt, und erst als es schon zu spät war, die Thesen des Thilo Sarrazin versuchte als ihre eigenen parteiinternen Ideen zu verkaufen, offensichtlich erst nachdem die SPD bemerkte, dass er auch eine befürwortende Zuhörerschaft erobert hat. Die Sarrazindebatte zeugt also nicht nur von einer neuen, fragwürdigeren politischen Linie der Bundesregierung, sondern auch von der Unintegrität des Gesichts einer Partei, und zwar der SPD. Thilo Sarrazin selber hat nichts moralisch verwerfliches getan, dass er ein derartig öffentliches Mediengericht und derartige negative Antworten auf sein Buch "Deutschland schafft sich ab" verdient hätte.

________________________________________________________
Alles ist eine Frage der Zeit. Denn Zeit ist Geld.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
==================================================
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Adam Offline

Zeichner ; Abteilung: Kreatives


Beiträge: 42

01.11.2010 19:25
#2 RE: Sarrazindebattendebatte Zitat · Antworten

edit: d.h. : Pro Sarrazin -> 1. Pro

________________________________________________________
Alles ist eine Frage der Zeit. Denn Zeit ist Geld.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
==================================================
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Adam Offline

Zeichner ; Abteilung: Kreatives


Beiträge: 42

02.11.2010 17:46
#3 RE: Sarrazindebattendebatte Zitat · Antworten

also jetzt die Verbesserung (danke Hans Leo für deinen Tipp)

Aspekte der Sarrazinkontroverse - Pro und Contra
Um die Sarrazinkontroverse zu diskutieren inszenierten wir ein Autorenbattle in Dialogform, als Streitgespräch zwischen einem Sarrazingegner und einem Sarrazinbefürworter.


1. Pro
(für Sarrazin)
Thilo Sarrazin selber hat nichts moralisch verwerfliches getan, dass er ein derartig öffentliches Mediengericht und derartige negative Antworten auf sein Buch "Deutschland schafft sich ab" verdient hätte, denn er hat lediglich seine Meinung geäußert!

________________________________________________________
Alles ist eine Frage der Zeit. Denn Zeit ist Geld.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
==================================================
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

HansLeo Offline

Scrabbler


Beiträge: 6

07.11.2010 09:26
#4 RE: Sarrazindebattendebatte Zitat · Antworten

1. Contra (gegen Sarrazin)
Thilo Sarrazin sucht in seinem Buch die Schuld für den "Niedergang" ganz Deutschlands bei einer Minderheit der Bevölkerung und stellt wissenschaftlich fragwürdige Thesen auf - man müsste sich ernsthaft Sorgen um Deutschland machen, würden solche Äußerungen keine negative Kritik hervorrufen.

Adam Offline

Zeichner ; Abteilung: Kreatives


Beiträge: 42

09.11.2010 16:47
#5 RE: Sarrazindebattendebatte Zitat · Antworten

2.Pro
Inhaltlich gesehen wurde im Buch ein gesellschaftlicher Umsturz und die damit verbundenen größtenteils negativen Auswrirkungen mit der wachsenden Zahl an "bildungsfernen" Haushalten begründet. Fakt ist, dass der Großteil dieser wachsenden Bevölkerungsgruppe in der Bevölkerung der Bundesrepublik aus ausländischen Immigranten besteht, und diese daher auch durch ihre "Bildungsferne" zum Beispiel öfter einen kriminellen Pfad einschlagen. Natürlich ist für die fragwürdigen rassenbiologischen Thesen, die Sarrazin in seinem Buch formulierte, ein negatives Echo zu erwarten, aber dieses negative Echo sollte sich keinesfalls auf die oben genannte Gesamtaussage des Buches beziehen! Außerdem wurden Teile dieser "falschen" Argumentationen in der zweiten Auflage erneuert.
Insofern rechtfertigen also auch die Aüßerungen Sarrazins, die in der Politik den Anschein eines Rassismus geweckt haben könnten, nicht die Antworten auf "Deutschland schafft sich ab". Damit sind auch die unintegeren Versuche der SPD, "ihr Gesicht zu wahren", aber vorallem die Diskreditierung durch die Entlassung aus seiner Position in der Deutschen Bundesbank, gemeint. Die deutsche Politik, jetzt schließlich unter Bundespräsident Wulff, betätigt damit nur einen weiteren Schritt hin zur Mehrheitsmeinung (der Medien) und weg von der Meinungsfreiheit.

________________________________________________________
Alles ist eine Frage der Zeit. Denn Zeit ist Geld.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
==================================================
//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

«« Stilblüten
 Sprung  



© by Kopfsalat Redaktion
Axel Dietze
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz